Altenzentrum St. Josef

Wohn- und Pflegeheim für Senioren in Plettenberg
vollstationäre Pflege · Kurzzeitpflege · Seniorenwohnungen


13613-Altenheim-Josef-_Seite_04_Bild_000113613-Altenheim-Josef-_Seite_07_Bild_0001

Die Menschen sind da, um einander zu helfen, und wenn man eines Menschen Hilfe in rechten Dingen nötig hat, so muss man ihn dafür ansprechen.

Jeremias Gotthelf
1797-1854 | Schweizer Pfarrer


Das Altenzentrum St. Josef in Plettenberg ist eine Einrichtung des Caritasverbandes.
Unser Wohn- und Pflegeheim für Senioren möchte den Menschen, die sich uns anvertrauen, ein Zuhause bieten, in dem sie sich heimisch fühlen sowie Geborgenheit und persönliche Zuwendung erfahren können. Unser Pflege- und Betreuungskonzept stellt den Menschen mit seinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen in den Mittelpunkt.

Seit mehr als 100 Jahren ist die Caritas für Menschen da.
Dabei ist unser Handeln tief geprägt von christlicher Verantwortung und gelebter Nächstenliebe. Als gemeinnütziges Unternehmen steht für uns nicht die Profitorientierung, sondern der Mensch und seine Würde im Zentrum unseres Denkens, Planens und Handelns.
Für uns bedeutet dies bei der Betreuung und Pflege, dass wir den Menschen in seiner Gesamtheit sehen, ihn so annehmen wie er ist, seine ganz persönliche Biografie und seine Bedürfnisse achten und respektieren. Wir wollen Menschlichkeit und Nähe spürbar machen.

Sich zuhause fühlen - Geborgenheit spüren - Zuwendung erfahren
Unser Haus, das 1984 bezogen wurde, bietet 115 Bewohnern mit unterschiedlichen Wohn- und Pflegebedürfnissen auf 5 Wohnbereichen ein liebevolles Zuhause, professionelle Pflege, individuelle Zuwendung und Unterstützung. Ein Kurzzeitpflegeplatz steht auch zur Verfügung. Für individuelles Wohnen und Leben bieten wir 79 Einzelzimmer und 18 Doppelzimmer. Jedes davon verfügt über ein eigenes Bad/WC und eine barrierefreie Dusche.
Das im Jahr 2012 umfassend renovierte Haus St. Josef liegt im Stadtteil Eiringhausen, ist ruhig gelegen, ganz nahe der Lenne, aber dennoch verkehrsgünstig.
Mit unserer christlichen Verantwortung und dem Handeln nach menschlichen Grundsätzen möchten wir älteren, oft auch kranken Menschen ein lebenswertes, umsorgtes Wohnen und Leben ermöglichen, das von Wärme, Nähe und praktizierter Nächstenliebe geprägt ist.


Miteinander - Füreinander

Unsere Hausgemeinschaft ist wie eine große Familie. Nach dem Motto >Nicht nur dem Leben Jahre, sondern den Jahren Leben hinzufügen< bieten wir unseren Bewohnern ein abwechslungsreiches Programm. Die Angebote in unserer Einrichtung werden mit Begeisterung angenommen. Der Name unserer Hauszeitschrift >Miteinander - Füreinander< steht für unser Bestreben, Einsamkeit und Langeweile keine Chance zu geben. Unser Bemühen ist es, durch die vielfältigen Angebote, die wir auch an die Wünsche unserer Bewohner anpassen, den Alltag und auch das Wochenende bunt zu gestalten und mit Leben zu füllen.
So nutzen wir jede Gelegenheit zu feiern, uns in geselliger Runde zu treffen und Gemeinschaft wirklich zu leben.
Werden Sie ein Teil unserer Familie. Sie werden sich bei uns schnell heimisch fühlen. Mit Ihren vertrauten Möbeln und lieb gewordenen Dingen können Sie sich in Ihrem Zimmer oder Ihrer seniorengerechten Wohnung eine persönliche und individuelle Atmosphäre schaffen.
Wir sind ein offenes Haus. Ihre Familie und Freunde sind Teil unseres gelebten Miteinanders und daher jederzeit bei uns herzlich willkommen.
In fußläufiger Entfernung erreichen Sie eine Kirche und Einkaufsmärkte. Religiöse Angebote beider christlicher Konfessionen finden regelmäßig in unserer Hauskapelle statt.
Einmal pro Woche kommt ein Friseur in unseren Friseur-Salon oder Sie vereinbaren einen individuellen Termin. Auch Fußpflege wird im Haus ermöglicht.
In unserem Mehrzweckraum bieten wir Ihnen vielerlei Abwechslung: unter anderem Filmvorführungen, Gymnastik, Gedächtnistraining, Gesprächsrunden, Vorträge, gemeinsames Singen, Stammtisch und vieles mehr. Überall im Haus gibt es gemütliche Sitzecken und unsere offene, helle Cafeteria lädt dazu ein, gemeinsam mit Mitbewohnern oder Besuchern in netter Atmosphäre gemütliche Stunden zu verbringen. Und wenn Sie Lust auf einen Ausflug haben: In den Sommermonaten geht es mit >Josefinchen<, unserem Hausbus, auf Fahrt.
Trotz der vielen Angebote im Haus wollen wir uns nicht als Insel sehen, son­dern als eine offene und in den Stadtteil integrierte Institution. Wir möchten Ihnen die Teilnahme am Leben außerhalb unseres Hauses ermöglichen. Und Leben von außerhalb soll wiederum unseren Alltag bereichern, wie z.B. gelegentliche Besuche von Schülerinnen und Schülern des Albert-Schweitzer-Gymnasiums. Das Projekt "Jung für Alt" existiert bereits seit 1997. Ein schöner Austausch, bereicherndes Geben und Nehmen für beide Seiten.

Sich rundum angenommen fühlen - Wertschätzung spüren
Grundlage für das Leben in unserer Hausgemeinschaft ist das christliche Menschenbild. Für uns ist jeder Mensch in seiner Person einmalig, liebenswert und einzigartig und bleibt es auch im Falle einer Hilfsbedürftigkeit.
Wir unterstützen die individuelle Entfaltung unserer Bewohner, respektieren ihre Persönlichkeit und fördern in möglichem Maße ihre Souveränität und Selbstbestimmung. Unser Ziel ist es, im gemeinsamen Miteinander eine menschenwürdige, zeitgemäße Pflege im christlichen Sinne zu leisten und zu leben.
Bei uns erfahren Sie Geborgenheit, Sicherheit und menschliche Zuwendung. Sie dürfen bei uns echten Service erwarten, verbunden mit einer einwandfreien pflegerischen und psychosozialen Betreuung. Diese entspricht stets dem neuesten Stand der Pflege und der sozialen und kulturellen Fürsorge. Dabei definieren wir Betreuung im Rahmen unseres christlichen Menschen­bildes und stellen sicher, dass unsere Mitarbeiter über die erforderliche fachliche, soziale und menschliche Qualifikation zum Wohle der bei uns lebenden Menschen verfügen. Zu diesem Erfolg trägt sicher auch das gute Arbeitsklima und das Wohl unserer Mitarbeiter bei, das uns ebenso am Herzen liegt. Denn nur in einem positiven Klima kann Herzlichkeit und Menschlichkeit auch gelebt und vermittelt werden.
Angehörige als wichtige Bezugspersonen sind in unsere Organisation mit eingebunden. Mit ihren Wünschen und Rückäußerungen unterstützen auch sie uns in unserem ständigen Bemühen zur Verbesserung der Lebensqualität unserer Bewohner. Auch für Familie und Freunde soll das Haus St. Josef ein Ort des Wohlfühlens sein. Hier werden auch sie durch uns beraten und sind jederzeit willkommen.
Unser Wunsch ist es, die emotionalen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse unserer Bewohner zu erfüllen. Für diejenigen, die in ihrer körperlichen Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind, wird lebendige Kultur ins Haus geholt.
Sicher sind hiermit nicht alle Ihre Fragen beantwortet und dennoch hoffen wir, dass wir Ihnen mit dieser Broschüre einen kleinen Einblick in unser Selbstverständnis ermöglichen konnten.
Der Umzug in eine Senioreneinrichtung steht für manchen gleichbedeutend mit einem Verlust an Individualität und Selbstbestimmung. Gerne möchten wir Ihnen in einem Gespräch von Mensch zu Mensch aufzeigen, dass dies nicht der Fall sein muss, sondern selbstbestimmtes Wohnen und Leben auch im Alter möglich ist.

Überzeugen Sie sich von unserem Konzept:
Ganz nah am Menschen, getreu unserem Leitsatz
Nicht nur dem Leben Jahre, sondern den Jahren Leben hinzufügen.

Wir freuen uns auf Sie!


Auf einen Blick

Struktur des Hauses
• 115 stationäre Pflegeplätze: 79 Einzelzimmer, 18 Doppelzimmer
• 5 eingestreute Kurzzeitpflegeplätze
• 18 seniorengerechte Wohnungen: 10 Einzelappartements, 8 Doppelappartements
• Hauskapelle (katholischer und evangelischer Gottesdienst)
• Terrasse, Garten, Innenhof

Ausstattung
Einzel- und Doppelzimmer mit eigenem Bad/WC, Pflegebad, Telefon- und TV-Anschluss, teilweise Balkon. Sie ziehen mit eigenen, vertrauten Möbeln ein. Auf Wunsch erhalten Sie von uns einen Schrank und ein Pflegebett.

Pflegeangebot
• Pflegestufe 0, I, II, III

Mahlzeiten
• Vollversorgung rund um die Uhr durch unsere hauseigene, schmackhafte und vollwertige Küche.

Zusätzliche Angebote/Beschäftigungs-Angebote
Kreative Angebote, Gedächtnistraining, Musik und Tanz, Gymnastik, Gesprächsrunden, Bücherstunde, Vorträge, Filmvorführung, Spielerunden, Seelsorge, Ausflüge in die Umgebung oder zum Bummeln, Gottesdienste, Abendcafé, Urlaubsfahrt, Kegeln, Boccia, Stammtisch und vieles mehr. Wohlfühlangebote wie z.B. Basale Stimulation (Reizung/Anregung der Wahrnehmung durch alle fünf Sinne).

Service
Angehörigengesprächsrunden, Clubraum für Ihre Familienfeier, Friseur besuche und Fußpflege im Haus, Arztbegleitung, Einzugshilfen. Ihr Haustier ist bei uns willkommen.

Umgebung
Zentrale Lage, direkt am Lennedamm. Im Umkreis von 100m befinden sich Einkaufsmöglichkeiten. Busanbindung: Haltestelle und Bahnhof ca. 200m entfernt