Buchstabensuppe

Rechtschreibtraining für Legastheniker und rechtschreibschwache Kinder

Caritas_Buchstabensuppe_Seite_1_Bild_0001Caritas_Buchstabensuppe_Seite_2_Bild_0008

Ihr Kind hat Rechtschreib- und Leseprobleme unterschiedlicher Art?
Legasthenie kann sehr effektiv behandelt werden, wenn sie frühzeitig erkannt wird.

Wenn Sie bei Ihrem Kind Rechtschreib- und Leseprobleme feststellen, lassen Sie prüfen, ob hier
Handlungsbedarf besteht. Unser Rechtschreibtraining kann fördern und unterstützen.

Wann kann unser Training hilfreich sein?
• beim lautgetreuen Schreiben
• beim Speichern von Buchstaben
• beim Umgang mit Rechtschreibregeln
• beim Erlesen von Texten
• beim Erfassen von Wortbildern


Diagnostik
Die Diagnostik erfolgt in der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche. Hier wird ein Lern- und Leistungsprofil erstellt, das die individuellen Probleme eines jeden Kindes erfasst. Nach einem Gespräch mit den Eltern finden in Absprache mit ihnen Tests aus den unterschiedlichen Bereichen statt, z.B.:
• Rechtschreibtest
• Lesetest
• Wahrnehmungstest
• Intelligenztest

Ablauf
Das Training findet einmal wöchentlich statt (je 45 Minuten).
Die Förderung erfolgt im Gruppenunterricht mit 3-6 Teilnehmern. Gearbeitet wird mit Computerprogrammen, Arbeitsblättern unterschiedlicher Rechtschreibschulen usw. Das Training wird von Lehramtsanwärterinnen durchgeführt.

Ort
Das Training wird angeboten in:
• Altena: Beratungsstelle, Werdohler Str. 3
• Werdohl: Beratungsstelle, Schulstr. 2

Kosten
Die Kosten und Bedingungen der Teilnahme werden in einem Unterrichtsvertrag geregelt.