menu MENU
menu MENU
close

SOFORTHILFE & BERATUNG

ALTENA TELEFON
023 52 919 30

LÜDENSCHEID TELEFON
023 51 905 000


AKTUELLE NEWS

Tagesstätte bekommt Mund-Nase-Masken gespendet

Momentan bereitet sich unsere Caritas Tagesstätte nach der Einrichtungsschließung vor neun Wochen auf die Wiedereröffnung ab dem 18. Mai vor.

Bei uns werden 21 Besucher mit psychischen Erkrankungen betreut. Die Betreuung kann im Moment nur mit Mund-Nasen-Schutzmasken erfolgen.

Umso mehr freuten wir uns über die Mund-Nase-Masken-Spende von Viktoria Limberg.

Zusammen mit Ihrem Lebensgefährten haben Sie die Geldmittel zur Her­stellung von 60 Masken gesammelt und uns diese für die Besucher der Tagesstätte geschenkt.

Wir danken Ihnen ganz herzlich für so viel Engagement!



Alles neu macht der Mai - Grüße aus dem Altenzentrum St. Josef

Alles neu macht der Mai - macht die Seele frisch und frei, kommt heraus, lasst das Haus, windet einen Strauß! 💐

Herzliche Grüße aus dem Altenzentrum St. Josef - Heute möchten wir einigen wichtigen Menschen,die uns sehr fehlen, Grüße senden ! Liebe Pastorinnen und Pastöre, Organisten und Ehrenamtliche, Physio- Ergotherapeuten, Logopäden, Friseurinnen und Fußpflegerinnen und Alle die uns hier ergänzen - WIR die Mitarbeiter geben unser Bestes um eure/ihre Dienste fortzusetzen ... aber Ihr/Sie fehlen uns neben allen Angehörigen natürlich sehr ! Wir versuchen uns im Haare tönen, unser Ergometer zeigt einen fünfstelligen KM Stand auf 🚴‍♂️ usw. Wir hoffen sehr das wir uns bald Alle gesund und munter Wiedersehen... nach dem Motto: Alles neu macht der Mai !

Herzlichst Ihre Heike Biedermann



Ostergrüße aus unserem Altenzentrum St. Josef in Plettenberg

Die Entwicklungen der vergangenen Woche haben uns alle mit einer Situation konfrontiert, die so noch niemand von uns erlebt hat. Das Corona-Virus ist auch im Sauerland angekommen und schränkt unser tägliches Leben in einem Umfang ein, den sicherlich kaum jemand von uns erwartet hat.Wir erhalten fast stündlich neue Erlasslagen und Anweisungen des Landes NRW, die wir umsetzen und vermitteln müssen.

Die momentane Situation ist nur mit „gelebter“ Solidarität in den Griff zu bekommen. Wir danken Ihnen herzlich für Ihr Verständnis und für Ihre Akzeptanz bezüglich der angeordneten Maßnahmen. Danke auch für die vielfältige Unterstützung in Form von Mundschutzspenden, Grillwurst und Desinfektionsmittel. Auch für die aufmunternden Worte, Briefe, gemalte Bildkarten usw. Kinder schreiben, dass wir Spaß haben und gesund bleiben sollen. Deshalb haben wir gestern im Garten gegrillt und heute erfreuen uns Kinder im Innenhof mit einem kleinen Konzert. Auch schreibt uns eine 93-jährige Plettenbergerin („ich befinde mich ja auf Augenhöhe“) und macht mit den Worten Hoffnung, dass Sie schon schlimme Zeiten wie Entbehrungen und den 2.Weltkrieg überlebt hätten und es bald wieder bessere Zeiten gibt. Dieses könnte ich jetzt noch beliebig fortführen … Ostereier, Tulpen werden rein gereicht und Süßigkeiten Körbe für die Mitarbeiter als Nervennahrung und zum durchhalten abgegeben. Dennoch würden wir uns wünschen, wir wären schon 3 Monate weiter. Wir rücken hier alle näher zusammen.

Unser abschließender und ausdrücklicher Dank gilt unseren Mitarbeitern, die sich neben den Sorgen um die eigene Familie und ihren betagten Eltern auch viele Gedanken machen, wie sie die Situation einfacher und erträglich machen können

Getreu dem Motto: „TUTTO ANDRA BENE“ - Alles wird gut - wie es an den Balkonbrüstungen der Italiener hängt …. wünsche wir Ihnen ein frohes Osterfest !

PS: Liebe Kinder … für die gemalten Bildcollagen haben wir uns ja schon bedankt, aber nun lasst Euch einmal von euren Eltern als Dank drücken, und wenn wir den Osterhasen sehen werden wir ihn ganz gewiss zu Euch nach Hause schicken!





Der Lüdenscheider Gabenzaun

In Lüdenscheid gibt es am Netto auf der Knapperstaße (Knapperstraße 28) einen Gabenzaun. Dort können Menschen Sachen spenden, die sich Bedürftige nehmen können. Da wir die Idee so unterstützenswert fanden, haben wir dort unsere Gutscheine für das Beratungszentrum für Menschen mit sozialen Schwierigkeiten hingehangen. Wir wollen auch weiterhin diese Aktion unterstützen und freuen uns, wenn Sie dies auch machen!





Zwölf Impulse für das Familienleben auf engem Raum

Liebe Mütter, liebe Väter, liebe Eltern, liebe Alleinerziehende,

vermutlich waren Sie selten für einen so langen Zeitraum mit Ihren Kindern alleine in Ihren vier Wänden! Das kann sehr bereichernd, aber auch anstrengend sein und vielleicht stehen Sie zwischendrin auch schon mal vor einem „Lagerkoller“.

Wir als Fachkräfte der Familienberatungsstellen im südlichen Märkischen Kreis haben uns einmal überlegt, welche Handlungsweisen und Aspekte für das Leben mit Kindern in dieser Zeit wertvoll sein können und wir haben Ihnen mal zwölf Punkte dazu zusammengestellt. Gerne dürfen Sie diese Liste mit eigenen guten Ideen weiterführen und ergänzen!

Den vollständigen Text finden Sie hier.



Neuigkeiten aus dem Altenheim

Wir haben aus unserem Altenzentrum wirklich schöne Neuigkeiten bekommen, die wir mir Ihnen sehr gerne teilen möchten:

Natürlich geht es den Bewohner*innen und Mitarbeitenden den Umständen entsprechend, alle haben sich mit den Maßnahmen in der aktuellen Lage so gut wie es ging arrangiert und erleben trotz allem ein abwechslungsreiches Programm.

Ganz besonders haben sich die Bewohner*innen über die Bilder und den Brief von ein paar Kindern gefreut (wie auch auf den Bildern unten zu sehen ist).

Was jedoch im Altenzentrum Sorge bereitet, ist die Knappheit an Schutzbekleidung. Da halfen zur Freude der Mitarbeitenden die Bewohnerinnen mit der "Nähstube" aus: diese entwarfen und nähten eigeninitiiert bunte, modische und praktische Mundschutze.

"Ich wünsche uns allen, dass wir weiterhin möglichst besonnen agieren und nicht nur reagieren. Einen herzlichen Dank an unser Team, an die Kinder, die uns mit Ihren Bildern eine Freude bereitet haben und Dank allen, die uns mit Verständnis und Respekt begegnen.", schrieb uns Heike Biedermann (die Leitung des Altenzentrums).

Den Worten können wir uns nur anschließen!

Bleiben Sie Gesund.



Einschränkung der Beratungsdienste

Aufgrund der aktuellen Situationen können wir in unserer Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, in unserer Ehe-, Familien- und Lebensberatung und in unserer Schwangerenberatungsstelle nur noch in Ausnahmefällen persönliche Beratungen anbieten. Wir stehen Ihnen natürlich trotzdem gerne für Fragen telefonisch oder mit unserer Onlineberatung zur Verfügung.

02352 - 91 93 20 (Altena) oder 02351 - 90 50 00 (Lüdenscheid)



Hier geht es zur Onlineberatung für Eltern und Familien aus Altena und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Kinder & Jugendliche aus Altena und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Schwangere aus Altena und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Schwangere aus Lüdenscheid und Umgebung.

Hier geht es zur Onlineberatung für Eltern und Familien aus Lüdenscheid und Umgebung.


Ergebnisse unserer Umfrage

Vor ein paar Tagen haben wir eine Umfrage zum Thema "Was ist in diesen Zeiten besonders wichtig?" gestartet. Es haben insgesamt 40 Leute daran teilgenommen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Rücksicht, Zusammenhalt, Solidarität, Gelassenheit, Hilfsbereitschaft, Familie, Freunde, Liebe ... Alles Wörter, die zeigen, dass wir uns in diesen schweren Zeiten nicht unterkriegen lassen!

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!






Die Tagestätte der Caritas lädt ein


Jahreskampagne 2020 der Caritas

Auch dieses Jahr gibt es einen deutschlandweite Jahreskampagne! Mehr Infos zu dieser finden Sie unter https://www.caritas.de/seigutmensch.

KONTAKT

Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid e.V.

Altena
Werdohler Str. 3
58762 Altena
Telefon: 023 52 - 919 30
Mail: info@caritas-altena.de

Lüdenscheid
Graf-von-Galen-Straße 7
58509 Lüdenscheid
Telefon: 023 51 - 905 000
Mail: info@caritas-luedenscheid.de

ARCHIV

Sie wollen wissen was wir in der Vergangenheit für Veranstaltungen angeboten haben?

Schauen Sie doch einfach mal in unser Archiv.