menu MENU
menu MENU
close

SOFORTHILFE & BERATUNG

ALTENA TELEFON
023 52 919 30

LÜDENSCHEID TELEFON
023 51 905 000


> DER SCHNELLE WEG ZU UNS

Der Leitgedanke der Caritas

DER MENSCH IM MITTELPUNKT

DER LEITGEDANKE DER CARITAS
DER MENSCH IM MITTELPUNKT
Play
Stacks Image p5786_n108

SOFORTHILFE & BERATUNG

Sie benötigen Hilfe, Beratung oder einfach nur eine Information? Gerne helfen wir Ihnen weiter.


ALTENA TELEFON

023 52 919 30

ALTENA E-MAIL


LÜDENSCHEID TELEFON

023 51 905 000

LÜDENSCHEID E-MAIL

SPENDEN SIE JETZT!

SPENDEN SIE JETZT!


HELFEN SIE UNS HELFEN.

HELFEN SIE UNS HELFEN

Spenden kann in diesem Sinne vieles sein. Sie müssen nicht unbedingt Geld spenden. Spenden Sie doch einfach Wärme, Zuneigung oder Ihre Zeit.

In unserem Spendenportal können Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Wir freuen uns auf Sie und über jede helfende Hand.

Spenden kann in diesem Sinne vieles sein. Sie müssen nicht unbedingt Geld spenden. Spenden Sie doch einfach Wärme, Zuneigung oder Ihre Zeit.

Online-Beratung

Online-Beratung


AUF WUNSCH ANONYM.

AUF WUNSCH ANONYM.

Unsere Online-Beratungen finden über das Internet statt.

Dabei können Abstand und Häufigkeit der Kontakte selbst gewählt werden und absolut anonym erfolgen.

Auf Wunsch kann die Online-Beratung auch mit einer persönlicher Beratung in einer Beratungsstelle verknüpft werden.

Unsere Online-Beratungen finden über das Internet statt.

Dabei können Abstand und Häufigkeit der Kontakte selbst gewählt werden und absolut anonym erfolgen.

Stacks Image 5388

AKTUELL BEI DER CARITAS ALTENA-LÜDENSCHEID:

AKTUELL BEI DER CARITAS ALTENA-LÜDENSCHEID:

Caritashilfe nach dem Tsunami in Indonesien

Mehr als 1.400 Tote, über 500 Verletzte und noch mehr Vermisste, zerstörte Häuser, zerstörte Infrastruktur - das ist die vorläufige erschreckende Bilanz der Katastrophe, die die indonesische Insel Sulawesi schwer getroffen hat. Neben vielen anderen Hilfsorganisationen sind auch Caritashelferinnen und -Helfer rund um die Uhr im Einsatz, um den Betroffenen der Katastrophe in Indonesien beizustehen. Caritas international unterstützt die Hilfsmaßnahmen maßgeblich. Informationen, Spendenbreitschaft und weitere Inhalte zu dem Thema finden sie hier


Der P-Weg 2018 - Wir waren dabei!

Auch dieses Jahr (08.-09.09.2018) war unser Altenheim St. Josef bei dem P-Weg mit Begeisterung dabei. Während die Teilnehmer*innen des P-Wegs zu Fuß oder mit dem Fahrrad durch den Garten und den Innenhof des Altenzentrums unterwegs waren, haben einige Bewohner als ehrenamtliche Helfer*innen ausgeholfen. Ob als Streckenposten, damit sich keiner verirrt oder als Cheerleader, um die Teilnehmer*innen weiterhin motiviert zu halten, hatten die Bewohner*innen viel Spaß. Zum Ausklang der Veranstaltung gab es dann Getränke und Würstchen vom Grill

Die P-Weg Veranstaltung ist eine bestens organisierte Veranstaltung mit langer Tradition in Plettenberg.

Damals (2004) entschlossen sich ein paar sportbegeisterte Plettenberger, ein Event ins Leben zu rufen, das die touristischen Reize der umliegenden Lenne- und Ebbegebirge mit weitläufigen Wäldern in Szene setzt.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Foto: Biedermann

Foto: Biedermann


55 Jahre Caritasgruppe St. Johann Baptist Plettenberg

Der Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid e.V. gratuliert der Caritasgruppe Plettenberg St. Johann Baptist zum 55-jährigen Jubiläum und dankt herzlich für den tatkräftigen Einsatz.

Die Caritaspfarrgruppe St. Johann Baptist Plettenberg; Foto: Damschen


Ein Recht auf Wohnraum - Beratungsstelle für Wohnungslose feiert ihr 30-jähriges Jubiläum

Am 26.09.2018 feierte unsere Beratungsstelle für Wohnungslose mit zahlreichen Gästen ihr 30-jähriges Bestehen.

Die Feierlichkeiten wurden von einem Gottesdienst, den Pfarrer Claus Optenhöfel hielt, in der Kapelle vom Haus Elisabeth eingeleitet.

Danach gestalteten zahlreiche Gäste darunter der Lüdenscheider Bürgermeister Dieter Dzewas, Mechtild Börger (Mitglied des Pastoralteams) und Monika Deitenbeck-Goseberg (Vorsitzende des Obdachlosenfreundeskreises) mit ihren Worten die weitere Feier. Dieter Dzewas betonte die Wichtigkeit der Beratungsstelle gerade zur heutigen Zeit, in der in vielen Städten Wohnungsengpässe, teure Mieten und Obdachlosigkeit zu immer größeren Problemen werden. Zudem lobte Dieter Dzewas die gute Zusammenarbeit zwischen städtischen Einrichtungen und und den freien Trägern der Obdachlosenhilfe. Mechthild Börger legte in ihrem Grußwort nicht nur Wert auf die Sorge um das reale Dach über dem Kopf, sondern auch auf die „Obdach für die Seele“, die man nicht vergessen sollte. Monika Deitenbeck-Goseberg, sowie Daniel Intile (Einrichtungsleiter der Beratungsstelle), hießen ebenfalls die Zusammenarbeit mit der Stadt gut.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Gästen, für die lieben Grußworte und die schöne Feier.



Caritas-Fachtagung zum Thema Mobbing, psychische und emotionale Gewalt.

Am Dienstag, den 25.09.2018, lud die Arbeitsgemeinschaft Katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehunghilfen (AGkE) des Bistums Essen zur Fachtagung zum Thema Mobbing, Psychische und emotionale Gewalt ein. Neben einigen Workshops wurden auch Fachvorträge, unter anderem von Werner Meyer-Deters, gehalten.

Hier finden Sie in der Pressemitteilung noch weitere Informationen zu dem Thema.

Werner Meyer-Deters Foto: Christoph Grätz (Caritas)


Die youngcaritas Märkischer Kreis auf dem Gemeindefest St. Josef in Lüdenscheid

Die youngcaritas Märkischer Kreis nahm am Sonntag, den 16.09.2018, zusammen mit der youngcaritas Deutschland am Gemeindefest der Gemeinde St. Josef teil. Unter dem Motto "Lass mal zusammenHALT machen!" konnten die Besucher des Festes über den Zusammenhalt in der Gemeinde und in den Städten des Märkischen Kreises ins Gespräch kommen. Es gab spannende Diskussionen über die Gesellschaft und die Nachbarschaft in der nähren Umgebung und wir bedanken uns bei der youngcaritas Deutschland für die Möglichkeit mit an dem Projekt zu wirken.

Bilder zu der Aktion finden Sie auf come-on.de und hier.

Informationen zu dem Projekt "Lass mal zusammenHALT machen!", sowie weitere Haltestellen für den Bus finden Sie hier.

Copyright: Bettina Görlitzer



Märchen aus aller Welt

Am 28. August 2018 fand das diesjährige Familienbürofest in der Stadtbücherei in Altena statt. Rund 120 Kinder freuten sich darüber in die bunte Welt der Märchen einzutauchen. Auf einer Laufkarte konnten die Kinder bei bestem Wetter Stempel für die Teilnahme an einer Schatzsuche, dem Erzähltheater, einem Angelspiel, dem Basteln von Kronen und einer Vorlesestunde sammeln. Die vollen Laufkarten wurden mit einem Preis beim Glücksrad belohnt. Im nächsten Jahr wird das Fest mit dem Motto „Unterwasserwelt“ veranstaltet.






„Buchstabensuppe“und „Zahlendreher“ – Die Caritas Altena bietet Förderangebote für Kinder mit Lese- Rechtschreibschwäche, Legasthenie, Rechenschwäche und Dyskalkulie

Wenn die Rechtschreibung einfach nicht so gelingen will, sich die Fehler beim Schreiben häufen oder Ihr Kind mit Rechtschreibregeln Schwierigkeiten hat, kann Ihnen die „Buchstabensuppe“ eine Hilfe sein. Bei Problemen mit dem Erlernen von Zählfertigkeiten, dem Ausbilden eines Zahlenverständnisses oder dem Erkennen und Umsetzen von Rechenoperationen ist der „Zahlendreher“ das richtige Angebot.

Der Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid bietet Förderangebote für Legastheniker, rechtschreibschwache Kinder, Kinder mit Rechenschwäche und Dyskalkulie. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Grundschulen, jedoch finden auch Schüler der weiterführenden Schule hier Hilfe. Der Teilnahme des Trainings geht eine Diagnostik voraus, um die individuellen Probleme eines jeden Kindes zu erfassen. Dafür finden nach einem ersten Gespräch mit den Eltern ein oder mehrere Testungen der unterschiedlichen Leistungsbereiche statt (z.B. Rechentest, Lesetest, Rechtschreibtest, Intelligenztest, Wahrnehmungstest). Entsprechend des Lern- und Leistungsprofils des Kindes wird ein Förderplan erstellt, der die individuelle Förderung eines jeden Kindes sicherstellt. Die eigentliche Förderung erfolgt in einem Gruppenunterricht mit bis zu 4 Kindern. Gearbeitet wird unter anderem mit Computerprogrammen und Arbeitsblättern. Das 45-minütige Training findet einmal wöchentlich statt. Die Kosten betragen 10€ pro Unterrichtsstunde. Unter Umständen können die Kosten auch über das Bildungs-und Teilhabepaket bei der Arge oder beim Märkischen Kreis finanziert werden.

Das Training wird in Altena (Werdohler Str. 3) und in Werdohl (Schulstraße 2) angeboten.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche, Werdohler Str.3, 58762 Altena Tel. 02352/919320



Jeder Mensch braucht ein Zuhause

In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Mit der Caritas-Kampagne wollen wir zeigen, wie man bezahlbaren Wohnraum schaffen kann. Denn ein Zuhause für jeden darf in einem reichen Land wie Deutschland nicht Privileg sein, sondern Grundrecht.
Mehr zu dem Projekt


Stellenausschreibungen / Ehrenamt

Stacks Image p3881_n558
Stacks Image p3881_n583

Kontakt

ALTENA
Adresse: Werdohler Str. 3 | 58762 Altena
Telefon: 023 52 - 919 30
Mail: info@caritas-altena.de

LÜDENSCHEID
Adresse: Graf-von-Galen-Straße 6 | 58509 Lüdenscheid
Telefon: 023 51 - 905 000
Mail: info@caritas-luedenscheid.de


Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid e.V.

Stacks Image p3881_n565
Stacks Image p3881_n590

KONTAKT ALTENA
Adresse: Werdohler Str. 3 | 58762 Altena
Telefon: 023 52 - 919 30
Mail: info@caritas-altena.de

KONTAKT LÜDENSCHEID
Adresse: Graf-von-Galen-Straße 6 | 58509 Lüdenscheid
Telefon: 023 51 - 905 000
Mail: info@caritas-luedenscheid.de