menu MENU
menu MENU
close

SOFORTHILFE & BERATUNG

ALTENA TELEFON
023 52 919 30

LÜDENSCHEID TELEFON
023 51 905 000


> DER SCHNELLE WEG ZU UNS

Der Leitgedanke der Caritas

DER MENSCH IM MITTELPUNKT

DER LEITGEDANKE DER CARITAS
DER MENSCH IM MITTELPUNKT
Play
Stacks Image p5786_n108

SOFORTHILFE & BERATUNG

Sie benötigen Hilfe, Beratung oder einfach nur eine Information? Gerne helfen wir Ihnen weiter.


ALTENA TELEFON

023 52 919 30

ALTENA E-MAIL


LÜDENSCHEID TELEFON

023 51 905 000

LÜDENSCHEID E-MAIL

SPENDEN SIE JETZT!

SPENDEN SIE JETZT!


HELFEN SIE UNS HELFEN.

HELFEN SIE UNS HELFEN

Spenden kann in diesem Sinne vieles sein. Sie müssen nicht unbedingt Geld spenden. Spenden Sie doch einfach Wärme, Zuneigung oder Ihre Zeit.

In unserem Spendenportal können Sie sich über die verschiedenen Möglichkeiten informieren.

Wir freuen uns auf Sie und über jede helfende Hand.

Spenden kann in diesem Sinne vieles sein. Sie müssen nicht unbedingt Geld spenden. Spenden Sie doch einfach Wärme, Zuneigung oder Ihre Zeit.

Online-Beratung

Online-Beratung


AUF WUNSCH ANONYM.

AUF WUNSCH ANONYM.

Unsere Online-Beratungen finden über das Internet statt.

Dabei können Abstand und Häufigkeit der Kontakte selbst gewählt werden und absolut anonym erfolgen.

Auf Wunsch kann die Online-Beratung auch mit einer persönlicher Beratung in einer Beratungsstelle verknüpft werden.

Unsere Online-Beratungen finden über das Internet statt.

Dabei können Abstand und Häufigkeit der Kontakte selbst gewählt werden und absolut anonym erfolgen.

Stacks Image 5388

AKTUELL BEI DER CARITAS ALTENA-LÜDENSCHEID:

AKTUELL BEI DER CARITAS ALTENA-LÜDENSCHEID:

Sach wat! – Tacheles für Toleranz

Der Kneipenabend gegen Stammtischparolen in Lüdenscheid

In den letzten Jahren sind die Themen Diskriminierung, (Fremden-)Hass und Rassismus wieder vermehrt in den Vordergrund der Öffentlichkeit getreten. Gerade nach der Europawahl,bei der vielen rechtspopulistischen Parteien eine große Stimmzahl vorausgesagt wurde, wurde noch einmal deutlich, wie wichtig es ist gegen solche Meinungsbilder die Stimme zu erheben.

Wir wollen, dass der Märkische Kreis ein offener und freundlicher Kreis bleibt, in dem Hass und Fremdenfeindlichkeit keinen Platz haben.

Dazu lädt die youngcaritas im Märkischen Kreis und die Caritas im Ruhrbistum am 27.06.2019 ab 19 Uhr ins Lønneberga (Hochstraße 10, 58511 Lüdenscheid) ein. Mit freundlicher Unterstützung der SoKo Respekt und den Bergstadtbrüdern möchten wir einen Kneipenabend gegen Stammtischparolen unter dem Motto „Sach wat! – Tacheles für Toleranz“ anbieten.

An diesem Abend wollen wir den Menschen aus Lüdenscheid und der Umgebung die Möglichkeit geben, sich fit gegen Diskriminierung, Ausgrenzung und Stammtischparolen zu machen.

Innerhalb der geplanten zwei Stunden führt ein*e Argumentationstrainer*in mit Unterstützung zweier Schauspieler *innen durchs Programm. Hauptfragestellungen dabei sind:

  • Was sind Parolen und woran erkennt man sie?
  • Warum ist es wichtig etwas dagegen zu sagen?
  • Wie kann man dem entgegnen? Was kann man sagen?

Alle sind herzlich dazu eingeladen mit zu trainieren, zu zuhören und zu diskutieren.

Hier geht es zur Facebook-Veranstaltung.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen und einen Abend mit vielen anregenden Diskussionen.



Freiräume für dich - mit der youngcaritas im Märkischen Kreis

Die jährliche Aktion des Stadtjugendring Lüdenscheid findet wieder statt! Auch wir sind mit dabei und freuen uns über Anmeldungen.

Weitere Infos zu der Aktion des Stadtjugendring gibt es hier.


Pfadfinder*innen und youngcaritas schaffen eine Sonnenterrasse in 72 Stunden

Vom Donnerstag, den 23.05.2019, bis zum Sonntag, den 26.05.2019, fand die 72-Stunden-Aktion des BDKJs (Bund Deutscher Katholischer Jugend) statt. Unter dem Motto „Uns schickt der Himmel“ wirkten 160.000 Menschen in 3.400 Gruppen an der Sozialaktion mit, um die Welt ein bisschen besser zu machen.

Auch unsere youngcaritas im Märkischen Kreis war mit dabei! Zusammen mit den Pfadfinder*innen des Stamm St. Medardus Lüdenscheid bauten sie eine Sonnenterrasse für die Besucher*innen der Tagesstätte und des Tagesaufenthaltes. Während der Aktion wurde die Gruppe von unseren Mitarbeiter*innen bestens verpflegt und unterstützt.

So wurde aus einem ungenutzten Teil des Grundstückes, Paletten, Holz und Steinen, eine einladende Sonnenterrasse mit Sitzgelegenheiten für jede*n. Mit einem festinstallierten Grill und Blumen ist diese Ecke des Caritasgebäudes ein Ort an dem man gerne mit anderen verweilt.

Wir danken für den Einsatz aller Beteiligten und freuen uns sehr auf die kommenden Sonnentage.


Interkulturelle Kompetenz

Am 21.05.2019 fand ein Fachvortrag zum Thema interkulturelle Komp

etenz in unserer Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Altena statt. Die Referentin Evangelia Kasdanastassi von der Integrationsagentur des Diakonischen Werkes vermittelte anhand von praktischen Beispielen Wissen über unterschiedliche kulturelle Hintergründe, Kindheits- und Erziehungskonzepte und räumte so kulturell bedingte Missverständnisse aus. Gemeinsam mit 16 interessierten Fachkräften überlegte sie, wie man sich den alltäglichen durch Flucht und Migration bedingten Herausforderungen stellen kann und setzte neue Impulse für die tägliche Arbeit der Pädagogen.



Das Team Offline beendet erfolgreich Ihr Medien-Kletterprojekt

Am Donnerstag, den 11.04.2019, fand das Projekt „Team Offline – kletternd abschalten“ seinen erfolgreichen Abschluss.

Zusammen mit den vier Teilnehmer*innen des Projektes und den beiden Initiatorinnen Frau Opderbeck (Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Altena) und Frau Wolff (youngcaritas im Märkischen Kreis) wurde über die insgesamt 6 Treffen gesprochen und ein Fazit gezogen. Natürlich kam der Spaß dabei nicht zu kurz. Es wurde sich nochmal an der Wii erprobt, verglichen und viele schöne Momente festgehalten. Zum Schluss gab es für jede*n eine ganz besondere persönliche Auszeichnung.

In den letzten Treffen wurden persönliche Hürden überwunden, Höhenmeter in der virtuellen als auch in der realen Welt erklettert und so einiges über die Auswirkungen von Medien gelernt. Die Kinder und Jugendlichen haben spielerisch erfahren, wie ihr Gehirn funktioniert, warum man mit verbundenen Augen Gegenstände wieder erkennt und warum es besser ist mehr Zeit in der realen Welt zu verbringen als vor dem Smartphone, Tablet oder Fernseher. In den drei Kletterterminen schafften alle Teilnehmer*innen es nicht nur die Boulder-Wände zu erklimmen, sondern auch 16 Meter hochzuklettern – bis an das Dach der Halle.

Der Vergleich zwischen der virtuellen und realen Welt fiel in vielen Kategorien eindeutig aus.

Fazit des Projektes: Die Erlebnisse sind in der Wirklichkeit wesentlich schöner, als in der virtuellen. Auch deswegen haben sich einige der Jugendlichen jetzt vorgenommen mehr draußen zu sein und vielleicht auch mal einen Tag auf Medien zu verzichten.

Wir freuen uns sehr über den großen Erfolg und hoffen, dass die guten Vorsätze der Teilnehmenden lange anhalten.

Wir möchten das Projekt auch in Zukunft weiterführen. Falls Interesse besteht, melden Sie sich doch bitte in unserer Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche unter der Nummer 02352 – 91 93 0.




Stellenausschreibungen / Ehrenamt

Stacks Image p3881_n558
Stacks Image p3881_n583

Kontakt

ALTENA
Adresse: Werdohler Str. 3 | 58762 Altena
Telefon: 023 52 - 919 30
Mail: info@caritas-altena.de

LÜDENSCHEID
Adresse: Graf-von-Galen-Straße 6 | 58509 Lüdenscheid
Telefon: 023 51 - 905 000
Mail: info@caritas-luedenscheid.de


Caritasverband für das Kreisdekanat Altena-Lüdenscheid e.V.

Stacks Image p3881_n565
Stacks Image p3881_n590

KONTAKT ALTENA
Adresse: Werdohler Str. 3 | 58762 Altena
Telefon: 023 52 - 919 30
Mail: info@caritas-altena.de

KONTAKT LÜDENSCHEID
Adresse: Graf-von-Galen-Straße 6 | 58509 Lüdenscheid
Telefon: 023 51 - 905 000
Mail: info@caritas-luedenscheid.de